www.eifelland-racing.de

Eifelland-Racing
Scroll left Scroll right

Eifelland-Racing

Die Talentschmiede aus der Eifel bei Bitburg, hat sich spezialisiert auf die Formel-Nachwuchsserien ADAC Formel Masters und Formel BMW Europa.

Die Fahrer des Teams Eifelland-Racing

Die Formel-Nachwuchsserien

History

Feature image

Eifelland-Racing und seine Geschichte

read more

Winner

Feature image

Seit 1979 verdienen sich junge talentierte Fahrer in der Talentschmiede in Dudeldorf bei Bitburg ihre ersten Sporen ...

read more

Gallery

Feature image

Ob in der Werkstatt oder auf den Rennen: In unserer Gallery sind die schönsten Eindrücke in Bildern festgehalten.

read more

Driver Coaching

 

 

 

 

 

Winner

 

 

 

 

 

Die Formel BMW ist die weltweit führende Einsteigerklasse des Formel-Rennsports

Eifelland-Racing Formula BMW Motorsport 2007 wurde die Serie in Deutschland, Großbritannien, Asien und in Nordamerika ausgetragen. 2008 verschmolzen die deutsche und die britische Serie zur neuen Formula BMW Europe, die im Rahmen der Formel 1 antritt. Die Formula BMW USA wird zur Formula BMW Americas, die Formula BMW Asia zur Formula BMW Pacific. Neben der Meisterschaftswertung gibt es ein eigenes Klassement für die Neueinsteiger in den Formel-Rennsport, den Rookie-Cup.

Schon als 15-Jährige können Nachwuchspiloten mit dem hochmodernen Einheitsfahrzeug FB02 in den Automobilrennsport einsteigen. Der Rennwagen ist seit der Saison 2002 am Start und setzt vor allem bei der Sicherheitstechnologie Maßstäbe: Der Monoposto, von einem 140 PS starken BMW Motor auf bis zu 230 km/h beschleunigt, übertrifft die Sicherheitsanforderungen seiner Klasse und greift Formel-1-Standards auf. Eigens für die Formel BMW hat BMW Motorsport den Formel-Rettungs-Sitz FORS entwickelt. Auch das Sicherheitssystem HANS ist für alle Fahrer obligatorisch. Die Formel BMW startete bereits 2007 weltweit mehrere Male im Rahmen der Formel 1 sowie im Programm der FIA WTCC.

Im November 2007 fand auf dem "Circuit de la Comunitat“ von Valencia das dritte Formel BMW Weltfinale statt. Youngsters aus den vier regionalen Serien fuhren ihren Meister aus, den Sieg sicherte sich Philipp Eng aus Österreich. Er erhält die Chance auf eine Formel-1-Fahrt für das BMW Sauber F1 Team.

Ausbildungs- und Förderungsprogramm

Zu allen Serien gehören ein vielfältiges Ausbildungs- und Coachingprogramm sowie die Förderung aussichtsreicher Talente. Prominente Absolventen der Talentschmiede sind unter anderem Timo Glock und Sebastian Vettel.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen sagt: "Die Formel BMW bietet begabten Nachwuchsfahrern mehr als nur ein Auto. In unserem eigens für sie konzipierten Ausbildungs- und Coachingprogramm lernen sie alles, um sich in der großen Welt des Motorsports zu behaupten. So hat sich die Formel BMW aus dem Stand zur Top-Einsteigerklasse des weltweiten Formel-Rennsports entwickelt."

Fahrzeugdaten:


Chassis:
Länge: 3.975 mm
Breite: 1.740 mm
Höhe: 980 mm
Radstand: 2.610 mm
Spurweite vorn: 1.537 mm
Spurweite hinten: 1.466 mm
Gesamtgewicht: 455 kg (leer, ohne Fahrer)

Monocoque:


Bauart: Carbon-Kevlarfaserverbund mit Aluminium-Honeycombe- Einlage
Sicherheitsstandard: FIA Formel 3 (Art. 275, 2002) und HANS-kompatibel
Crashstrukturen: Crashbox vorn und hinten, Stahl-Überrollbügel
Sitzschale: Carbon-Kevlarfaserverbund, herausnehmbare Sitzschale im Wirbelsäulen-Kopfbereich, sechs Fixierungsgurte, FORS (Formula Rescue Seat)- System

© Pressemeldung (BMW Sportkommunikation)